Samstag, 18. November 2017

CSU, beweg dich oder weg mit dir! (Kommentar)

Wenn sich die CSU nicht endlich demokratiefähig und kompromissbereit zeigt, sollte die CDU sie aus der Union und aus den Jamaika-Sondierungsgesprächen/Koalitionsverhandlungen werfen!

Aktualisiert: Der Loser heißt Lindner
Die Jamaika-Sondierungsgespräche sind geplatzt. Nicht Seehofer hat sie platzen lassen, sondern Lindner, der Bundesvorsitzende der FDP, hat die Gespräche einseitig für beendet erklärt, sein Blatt hingeschmissen. Ihm gefielen die Karten der anderen nicht und dass Mutti ihn nicht wichtig genug nahm. Damit zeigt er, dass er keine Ausdauer und vielleicht auch kein Verhandlungsgeschick hat. Möglicherweise fühlte er sich aber dem Amt und der Verantwortung einer erfolgreichen Jamaika-Regierungsbildung nicht gewachsen.

Die CSU hat seit 2015 Ängste gegenüber Asylbewerbern und Geflüchteten geschürt, ist der eigenen Regierung in den Rücken gefallen und hat so eine Spaltung in Deutschland vorangetrieben und die AFD gestärkt. Und obwohl die CSU bei der Bundestagswahl 2017 gegenüber 2013 über 10 Prozent ihrer Stimmen verloren hat - sie war die eigentliche Verliererpartei der Bundestagswahl 2017 - macht sie nun den sturen, wichtigtuerischen Bremser bei den Jamaika-Sondierungsgesprächen zu etwaigen Koalitionsverhandlungen - dabei vertreten die CSU-Verhandler gerade mal 6,2 Prozent der Wähler!

Bundestagswahl 2017 - Wählerstimmen in Prozent nach Partei
Von solch einer Partei, bzw. deren jetzigen Verhandlungsführern, darf man sich nicht erpressen lassen - Deutschland kann nicht dafür zahlen, dass die CSU-Vertreter meinen, so Wahlkampf für die Landtagswahl in Bayern machen zu müssen (ob sie sich auf diese Weise einen Gefallen tun, sei dahingestellt). Seehofer, Dobrindt und Scheuer zeigen sich gerne besserwisserisch in den Medien, aber was haben CSU-Minister während ihrer Regierungszeit auf die Reihe bekommen? Kaum etwas Brauchbares. Dobrindt reichte es, mit unwichtigen Themen wie der PKW-Maut in den Schlagzeilen zu sein, statt an brennenden Themen zu arbeiten - die könnten ja ein paar Lobbyisten verärgern. Auch der Landwirtschaftsminister kleisterte nur am Putz herum, statt eine Landwirtschaftspolitik für die bäuerliche Landwirtschaft, für Verbrauchergesundheit und Umwelt zu gestalten. Und Seehofer benahm sich, als sei er der König von Bayern und demnächst von Deutschland. Aber wer will diese Figuren überhaupt noch in Berlin?

Weg mit ihnen - wenn sich die CSU-Verhandlungsführer in ihrer Position nicht bewegen, soll sich die CDU von der CSU trennen. Bei einer Minderheitsregierung CDU, FDP und Grüne würde man bei vernünftigen Themen sicher auch so Mehrheiten im Bundestag zusammenbekommen. Ein Drittel der parlamentarischen Demokratien haben laut Studien Minderheitsregierungen (Quelle: Wikipedia). Sogar eine SPD-geführte Ampelregierung als Minderheitsregierung wäre noch denkbar.

Aber wenn es Neuwahlen geben sollte, weil die CSU-Gesprächsführer in den Sondierungsverhandlungen zu Koalitionsgesprächen einfach stur und unfähig sind: Wählt Sie ab, liebe bayerische Wähler, diese Leute handeln selbstverliebt, egoistisch und demokratieunfähig - und sie haben keine Lösungen für die heutige Zeit.

Anzeige


Weitere Informationen

Freitag, 17. November 2017

Schnäppchenjäger aufgepasst: Cyber Monday is coming. Doch die Party beginnt schon vorher.

Cyber Monday markiert den offiziellen Start des Weihnachtsverkaufs im Internet. Doch schon in der Woche davor, in der Cyber Week, purzeln die Preise.

Cyber Monday und Black Friday stammen aus dem amerikanischen Raum, an diesen Tagen beginnt offiziell der Weihnachtsverkauf. Der Cyber Monday im Internet fällt immer auf den Montag nach Thanksgiving, dieses Jahr auf den 27.11.2017. Der Weihnachtsverkauf der stationären Geschäfte beginnt am Freitag nach dem Cyber Monday, am sogenannten Black Friday.

Wer im Internet auf Schnäppchenjagd gehen will, sollte aber schon jetzt damit anfangen - in der Cyber Week (auch Cyber Monday Week), der Woche vor Cyber Monday!
Infografik: Cyber Week für Onlinehändler immer wichtiger | Statista Fast 40 Prozent der befragten Online-Händler erwarten, dass sie 2017 den größten Umsatz in der zweiten Novemberhälfte machen werden und nicht erst im Dezember. Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Mit dem Web kamen neue Konsumsitten

Inzwischen sind diese amerikanischen Gebräuche auch zu uns geschwappt und nicht nur die amerikanischen Online-Händler wie Amazon*, sondern auch viele andere Online-Shops und Geschäfte machen bei dem Kampf um die Kunden mit – schließlich wollen auch sie ihre Lager räumen und das Vorweihnachtsgeschäft nicht den amerikanischen Mega-Onlineshops überlassen.

Amazon begann dieses Jahr sogar schon Tage vor der Cyber Woche mit einem sogenannten Countdown mit Blitzangeboten und Angeboten des Tages mit bis zu 50 % Rabatt! Prime-Kunden haben übrigens jeweils eine halbe Stunde vor den anderen Zugriff auf die reduzierten Angebote.

Die eigentliche Party begann heute mit Beginn der Cyber Week (20. bis 27.11.), der Woche vor Cyber Monday

In der Cyberwoche gibt es bei Amazon* dann täglich ab 6 Uhr neue Angebote im 5-Minuten-Takt.

Anzeige


Wie immer bei Rabattaktionen sollte man nicht in einen Kaufrausch verfallen und unkritisch alles kaufen, was reduziert ist, sondern einen kühlen Kopf bewahren. Es lohnt sich, zu vergleichen – und zwar nicht nur mit den unverbindlichen Empfehlungspreisen nach Katalogen, worauf sich hohe Rabattangaben oft beziehen, sondern am besten mit den Preisen, den die Konkurrenz für das gleiche oder ein ähnliches Produkt bei mindestens gleichwertigen Konditionen verlangt. Also ruhig auch bei der deutschen und europäischen (Online-)Konkurrenz vorbeischauen.

Aber aufpassen: Der Service kann manchmal wichtiger sein als der Preis

Das Produkt mit dem niedrigsten Preis ist nicht für alle das günstigste und beste.
Beispiel TV-Gerät: Manche der örtlichen kleinen Elektrogeräteläden bieten auch Reparaturen durch einen eigenen Reparaturdienst und weitergehende Services an. Neugeräte sind bei ihnen zwar meist teurer als das günstigste Angebot im Internet, dafür werden die Geräte aufgestellt, die Sender eingerichtet und das Gerät arbeitsbereit übergeben. Keine Last mit Verpackungsmüll, Gebrauchsanleitungen sind zwar dabei, müssen aber nicht unbedingt gelesen werden. Viele dieser kleinen Unternehmen kommen bei Problemen zeitnah ins Haus, um das Gerät vor Ort zu reparieren - und wenn sie es mitnehmen und eine Weile behalten müssen, weil ein Ersatzteil bestellt werden muss, dann bringen sie für diese Zeit ein Ersatzgerät vorbei.

Wer also sein Elektrogerät bei einem Problem nicht selbst abmontieren und zu einem Elektrogerätemarkt oder zur Post bringen kann/möchte, sollte bei einer Anschaffung nicht nur auf den Preis, sondern auch darauf achten, ob und wie ihm bei Problemen geholfen wird.

Anzeigen






* Werbelinks

Sonntag, 12. November 2017

Mein Elektrokamin mit täuschend echtem 3D-Flammenbild

Eines der tollsten Einrichtungsgegenstände, die ich mir jemals geleistet habe, ist mein Elektrokamin. Wochenlang hatte ich überlegt, ob ich mir einen Kamin anschaffen soll und wie er beschaffen sein sollte. Meine Wohnung benötigte nach fast 20 Jahren einen optischen Frischekick. Da ich keinen Kaminanschluss in der Wohnung habe, an dem man einen Ofen oder Kamin mit offenem Feuer anschließen kann, und da ich andererseits zu viel Respekt vor Gas- und Gelkaminen in Wohn- und Schlafräumen habe, habe ich mich für einen Elektrokamin mit 3D-Wasserdampf-Flammentechnik entschieden.

Die Scheu vor "falschem" Kaminfeuer habe ich einige Jahre zuvor bei einem Irlandbesuch verloren, dort war es ganz normal einen Gaskamin oder ein anderes holzfreies, offenes Feuer im Wohnzimmer zu haben. Allerdings war mir bei der Anschaffung meines Elektrokamins sehr wichtig, dass das falsche Feuer in meinem Kamin wie echt aussah. Ich habe den für mich richtigen Elektrokamin gefunden und den Kauf nicht einen Tag bereut.

Mein Wunschkamin hat einen Rahmen aus cremeweißem Fossilsteinmarmor und einen Feuereinsatz mit 3D-Wasservernebelungstechnik. Die Funktion als Heizlüfter ist zuschaltbar An- und Abschalten kann ich den Kamin am Kamineinsatz (Schalter sind unter der Fake-Abzugshaube) oder mittels Fernbedienung.
Mein persönlicher Wunschkamin steht inzwischen seit 3 1/2 Jahren bei mir in meiner kleinen Wohnung. Er hat (unsichtbar) auch eine Art Heizlüfter mit mehreren Stufen integriert, allerdings wird die Heizfunktion bei mir so gut wie nie genutzt, da wir in unserem Mehrparteienhaus eine gasbetriebene Zentralheizung haben - aber wenn es trotzdem mal etwas ungemütlich wird, reicht es mir, das "Feuer" in meinem Lieblingskamin zu sehen, und schon fühlt es sich warm und gemütlich an. Nur unter besonderen Umständen, beispielsweise einem Kälteeinbruch im Sommer o. Ä., aktiviere ich die Elektroheizungsfunktion - da mein Strom von einem hundertprozentigen Ökostrom-Anbieter stammt, belastet das mein Gewissen auch nicht.

Täuschend echte Flammen bei der 3D-Wassernebel-Flammentechnik

Worauf man beim Kauf eines Elektrokamin achten sollte

Platzbedarf
Wer wie ich eine kleine Wohnung hat, muss sich genau überlegen, ob und wie viel Platz man opfern kann, der ja auch für einen Schrank, ein hohes Regal oder ein Gästeklappbett geeignet wäre.

Aufstellungsort
Mit einem "gezähmten" Feuer verbindet man Wärme, Schutz und Gemütlichkeit - und dieser Eindruck soll sich bereits beim Betreten des Raumes einstellen und sich auf den gesamten Raum ausbreiten.

Kamingehäuse
Das Material und die Farbe des Kaminrahmens sollten zum Raum passen. Mir war einerseits ein natürlich wirkendes Rahmenmaterial wichtig. Für meinen kleinen Wohnraum mit Möbelstilmix wählte ich eine helle Rahmenfarbe, die den Raum eher größer wirken lässt.

Feuereinsatz
Den Feuereinsatz gibt es in verschiedenen Metallfarben. Die "Feuertechnik" wird unter einer Haube aus "verglimmendem Holz" (Kunststoffimitat) versteckt.

Feueroptik/Feuertechnik
Den größten Einfluss auf das Gesamtbild hat bei "brennendem" Kamin meiner Meinung nach die "Feuertechnik". Günstige Kamine haben meist ein eher statisches Flammenbild. Sie wirken vor allem über die Lichtfarbe ein wenig heimelig. Mir war es aber wichtig, dass das Feuer wie echt aussieht mit sich bewegenden Flammen und Rauchentwicklung - notfalls wollte ich lieber noch etwas sparen, bis ich mir meinen Traumkamin leisten konnte. Diese optische Täuschung hinzubekommen, erfordert nämlich eine entsprechende Technik - bei meinem Kamin wird aufsteigender Wasserdampf/Wassernebel erzeugt und von unten von versteckten Lampen angeleuchtet. Begriffe für diese Fake-Flammen-Technik sind 3D-Feuereinsatz, 3D-Wasservernebelungstechnik, 3-D Flammeneffekt, Opti-myst 3D und ähnliches mehr in vielen verschiedenen Schreibweisen. Aber Fakt ist: Man sieht als erstes leichten Rauch aufsteigen (Wasserdampf oder feiner Wassernebel) und gleich darauf beginnen die Flammen zu züngeln - im ersten Jahr bin ich immer wieder hingelaufen, weil ich dachte, jetzt brennt der Elektrokamin wirklich, was natürlich nicht möglich ist. Es ist eine sehr gelungene optische Täuschung.

Anzeige (Elektrokamin-Beispiel bei Amazon)

Zusatzfunktionen
Mein Elektrokamin sieht nicht nur schön aus, sondern kann auch heizen. Wem dies wichtig ist, sollte auf die Funktion und deren Leistungsstärke achten.

Desweiteren kommt es auch bei dieser Kaufentscheidung auf den Preis, das Vertrauen in die Marke und in den Händler sowie auf die Lieferbedingungen und die Garantie an. Wenn alles passt, ist so ein Elektrokamin auch ein tolles Weihnachtsgeschenk für ganze Familie.

Händler

*Werbelink